Sie erreichen mich:

Montag - Freitag, 8 - 17 Uhr

+49 162 966 9809

Adios, GiroPay.
  • Patrick Walter
  • Comments 0
  • 21 Jul 2024

Sie kamen, um PayPal zu schlagen und im deutschen Markt das elektronische Payment, E-Commerce-Händler und Kunden weg vom US-amerikanischen Riesen zu ziehen. Die Rede ist von PayDirect und GiroPay. Beide Dienste wurden getrennt voneinander eingeführt, gegründet jeweils von privaten Banken sowie den Sparkassen und Volksbanken. Vor einigen Jahren wurden beide Dienste verschmolzen, da die Marktdurchdringung deutlich zu niedrig war und die Vorteile von GiroPay waren ersichtlich:
Die Kunden konnten die Zahlung sicher direkt vom Bankkonto durchführen, gleichzeitig gab es einen Käuferschutz und keine Datensammlung bei Drittdiensten.

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass PayPal viele Features hatte, die GiroPay eben nicht angeboten hat. Wie das Senden von Geld an Freunde, Bekannte oder sonstige Nutzer. Oder die Erstellung von QR-Codes. Oder Zahlungsabwicklung in Fremdwährungen. GiroPay war so gesehen, eine klare Totgeburt, vor allem, weil die Inhaber beider Systeme von Anfang an kein wirkliches Marketingbudget bereitgestellt haben. Kunden fehlten aufgrund von zu wenigen Online-Shops, die die Systeme angeboten haben und Online-Shops haben gewartet, bis die Nutzerbasis groß genug war. Klassisches Henne-Ei-Problem.

So wird am Ende niemandem GiroPay fehlen, weil die Alternative PayPal für die meisten Menschen ohnehin schon in breiter Nutzung ist. So bleibt zu hoffen, dass die europäische Alternative „Wero“ (Kunstwort aus „Wallet“ und „Euro“) wirklich Unique Selling Points bietet. Den europäischen Kunden sei es alleine aus Datenschutzgründen zu wünschen und gleichzeitig ist ein starker Wettbewerb für E-Commerce-Händler im Payment-Bereich wichtig, da ansonsten PayPal die Transaktionsgebühren frei nach oben wählen kann. Nicht zu sprechen davon, dass unberechtigte Käufereinsprüche gegen legitime Bestellungen, von PayPal frei gehandhabt werden können.

Image by Iqbal Nuril Anwar from Pixabay

Blog Shape Image Blog Shape Image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert